Bauwerkintegrierte Photovoltaik

Klimaneutrale Gebäude sind das Ziel, solaraktive Gebäudehüllen ein wesentlicher Teil der Lösung. Bei der bauwerkintegrierten Photovoltaik (BIPV) sind die Solarmodule nicht länger Fremdkörper an den Gebäuden, sondern integraler Bestandteil. Die PROJEKTKANZLEI fördert wie keine andere Kanzlei diese Entwicklung und trägt dazu bei, eine neue solare Baukultur zu schaffen.

BIPV in der Praxis

Der Klimawandel zwingt uns alle zum Handeln. Auch die energetischen Anforderungen an Gebäude nehmen immer weiter zu. Architekten und Bauherren sind gefordert, Gebäude so zu planen und zu realisieren, dass sie das Klima so wenig wie möglich belasten.

Vor allem Fassaden bieten nach wie vor ein enormes Flächenpotential für die Photovoltaik. Erschließen lässt sich dieses Potential mit bauwerkintegrierter Photovoltaik. Die Solarzellen sind dabei echter Bestandteil der Fassade: Power aus der Mauer.

Ebenso gut lassen sich Solarmodule im Dach, in Brüstungen oder in anderen Elementen gestalterisch und baulich integrieren. Sie schaffen einen ästhetischen Mehrwert und sind Ausdruck einer besonders hochwertigen, verantwortungsbewussten Architektur. Damit eignet sich die BIPV auch für exponierte Standorte und Flächen.

BIPV kann aber noch mehr. Solarzellen können mittlerweile so in die Gebäudehülle eingebracht werden, dass sie nahezu unsichtbar sind. Das schafft ganz neue Möglichkeiten für die Solarenergienutzung im denkmalgeschützten Bestand und in sensiblen Umgebungen.

BIPV ist also die schönste Art, sauberen Strom zu erzeugen – und auch eine Frage der Baukultur. Wenn sich Photovoltaik immer mehr verbreitet, dann muss sie sich einfügen. Andernfalls gefährden wir die hohe Akzeptanz, die die Photovoltaik zu recht genießt.

Rechtsberatung zur BIPV

Die ersten Bauwerke mit integrierter Photovoltaik sind bereits über zwanzig Jahre alt. Viel Neues ist seitdem entstanden. Und dennoch lässt der große Durchbruch der BIPV noch auf sich warten. Grund dafür sind unter anderem die vielfältigen Hindernisse und rechtliche Hürden, denen Hersteller, Architekten und Bauherren in der Praxis begegnen.

Die PROJEKTKANZLEI beraten bei allen Rechtsfragen zur Planung und Umsetzung von bauwerkintegrierten Photovoltaikanlagen:

  • Baurechtliche Anforderungen
  • Genehmigungen
  • Nutzungskonzepte
  • Fördermöglichkeiten
  • Vergütung
  • Vertragsgestaltung
  • Ausschreibung.

Rechtsanwalt Lange ist zugleich Vorsitzender des Branchenverbandes „Allianz Bauwerkintegrierte Photovoltaik e.V.“, den er im April 2016 gemeinsam mit einer Reihe von namhaften Herstellern, Forschungsinstituten, Architekten und Beratern gegründet hat. Die Allianz BIPV macht sich dafür stark, Archi­tektur und Solarenergie zu verbinden und eine neue solare Baukultur zu schaffen.

Blog-Beiträge

Auf zwei weitere Jahre! – Rechtsanwalt Sebastian Lange bleibt Vorsitzender der Allianz BIPV e.V.

Die Mitgliederversammlung der Allianz Bauwerkintegrierte Photovoltaik e.V. hat Rechtsanwalt Sebastian Lange erneut zu ihrem Vorstandsvorsitzenden gewählt. Zugleich wurde der Vorstand ...
Weiterlesen …

Verwandte Themen

Hausbau Bauen und Immobilien (mit Titel) Photovoltaik-/Solar-Anlage (mit Titel) Stromspeicher Energierecht

Bauwerkintegrierte Photovoltaik BIPV

Sie suchen einen erfahrenen Anwalt für PV-Anlagen? Sie haben eine konkrete Frage? – Sprechen Sie uns an oder schildern Sie uns Ihren Fall einfach online – unverbindlich, vertraulich und bequem.

Mandant werden