Ob Projektierer, Planer, Bauherr oder Anlagenbetreiber – hier finden Sie die nötige juristische Unterstützung für die Umsetzung und Absicherung Ihrer Projekte. Auch Energieverbraucher vertritt die PROJEKTKANZLEI bei Streitigkeiten mit ihrem Energieversorger.

Bauwerkintegrierte Photovoltaik

Photovoltaik-Anlagen

Mieterstrom

Windenergieanlagen

KWK-Anlagen

Maritime Energieversorgung

Stromspeicher

Meldepflichten

Energielieferverträge

Projektblog

  • Das Energiesammelgesetz schafft Klarheit für meldesäumige PV-Anlagenbetreiber

    Der vielfach kritisierte Entwurf des Energiesammelgesetzes, der noch in diesem Jahr vom Parlament beschlossen werden soll, bringt für Betreiber von Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) nicht nur Schlechtes. Denn neben der geplanten Amnestieregelung für nicht gemeldete Stromspeicher, sieht der Gesetzentwurf eine Klarstellung für Meldeversäumnisse von PV-Anlagenbetreibern aus der......

  • Aktueller Stand zur Rückforderung der EEG-Vergütung wegen Meldeversäumnis

    Dieser Beitrag wird fortlaufend aktualisiert. Die letzte Änderung erfolgte am 26.11.2018. Weitere Informationen finden Sie auf unserer spezielle Themenseite „Rückzahlung der EEG-Vergütung wegen Meldeversäumnis“. pdf erzeugendrucken...

  • Die Clearingstelle EEG|KWKG entscheidet zugunsten meldesäumiger Anlagenbetreiber

    Mit zwei jüngst veröffentlichten Voten hat die Clearingstelle EEG|KWKG Stellung bezogen zur Anwendbarkeit des umstrittenen § 52 Abs. 3 EEG 2017. Die Vorschrift regelt, dass sich die EEG-Vergütung eines meldesäumigen Anlagenbetreibers unter bestimmten Umständen nur um 20 Prozent, statt wie zuvor um 100 Prozent reduziert.......

  • Nächstes Kapitel im „Justizkrimi“ um die Rückforderung der EEG-Vergütung

    Die Rückforderungen der Schleswig-Holstein Netz AG gegen PV-Anlagenbetreiber, die ihre PV-Anlage nicht rechtzeitig der Bundesnetzagentur gemeldet hatten, beschäftigen seit Jahren die Gerichte. Häufig war auch schon zu lesen, dass nun — da ein bestimmtes Gericht die Sache entschieden habe — alles geklärt sei: Die Anlagenbetreiber......

  • Längst nicht Ende aller Tage – meldesäumige Anlagenbetreiber dürfen weiter hoffen

    Nachdem der Bundesgerichtshof im Juli 2017 die Revision eines meldesäumigen PV-Anlagenbetreiber zurückgewiesen hatte (BGH, Urt. v. 05.07.2017 — VIII ZR 147/16), sah es für die betroffenen Anlagenbetreiber zunächst schlecht aus: Mit deutlichen Worten hatte der BGH die Verantwortung für verspätete BNetzA-Meldungen allein den Anlagenbetreibern zugeschrieben,......

Top-Thema

PV-Anlagen2

Twitter

[PM]: @DENEFFeV kritisiert #Gebäudenergiegesetz (#GEG): #Bürokratie rauf, #Klimaschutz runter.

"Das GEG fällt hinter die von der #EU geforderten wirtschaftlich optimalen Standards für Neubauten zurück." so @NollEnergie dazu.

Mehr: https://t.co/5Zp734nJyR

#Energieeffizienz

EU will doppelte Abgaben bei Speichern abschaffen: Bürger und Unternehmer, die Solarstrom selbst erzeugen, verbrauchen, speichern und verkaufen zahlen gegenwärtig teils noch doppelte Steuern und Abgaben für Strompuffer. Die EU will die doppelten… https://t.co/CQB8Mt7GFL

#Kohlekommission: Sachsens @MPKretschmer(#CDU) behauptet, #Stromversorgung in Dtld sei im letzten Jahr "an mehreren Tagen" nicht gewährleistet gewesen. @bnetza widerspricht:
"Probleme f d #Versorgungssicherheit gab es nach unserer Einschätzung nicht." https://t.co/QUYu7DHCKc

Weitere Tweets...